Shop

Hof Gandberg: Solaris T. N. 14

14,50 

19,33  / l

Solaris gehört zu den pilzwiderstandsfähigen Rebsorten. Schon im Jahr 1999 bepflanzte Rudolf, Vater von Thomas Niedermayr, einen Weinberg mit dieser Sorte, damals eine Pionierleistung. 2014 wurden dann weitere Flächen mit den Reben bepflanzt, aus denen jetzt die Trauben für den Wein T.N. 14 Solaris. Sie wuchsen in Eppan Berg und Umgebung auf einer Meereshöhe von 520m bis 650m, auf lehmigen wie kalkreichem Boden, geprägt durch den hohen Anteil vom weißen Dolomit-Gestein. Zur Ernte: »Mit der Solarislese wird jährlich unser Erntejahr eröffnet. 2015 konnten wir in den jungen Rebanlagen die ersten Trauben ernten. Die wunderbar gereiften Früchte wurden am 22. August handverlesen. Die Beeren schmeckten sehr süß. Sie hatten eine harmonisch ausgereifte Säure und Aromatik.« Nach schonender Ganztraubenpressung dauerte die spontane Vergärung des Mostes durch die weinbergeigene Hefe über drei Wochen lang. Bis Juni reifte der Wein im Stahlfass auf der Vollhefe. Im August 2016 wurde der Wein unfiltriert in die Flasche gefüllt und ist seit September erhältlich. Die natürliche Hefe beschützt den Wein und unterstützt seine gesunde Reifung auch noch in der Flasche.
Technisch lauten der Steckbrief: Alkohol: 14 % vol., Gesamtsäure: 5,3 g/l, Restzucker: <1 g/l, Weinmenge: 1196 Flaschen. Und von diesen Flaschen habe ich eine geöffnet. Mir eröffneten sich an der Nase Fruchtiges, Mandarine, deutlich würzige Kräutertöne und Holunderblüten. Geschmacklich zunächst frisch, sogar kräutrig, dann überraschte mich ein würzig-fruchtiges Aroma. Auch im Miteinander und Nacheinander der Aromen ein feingliedriger Wein ohne vorlautes Spiel um Süße und Säure, der mir ausnehmend gut gefällt. Auf ihre Meinung bin ich neugierig, wir dürfen einige Flaschen anbieten …
Enthält Sulfite.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hof Gandberg: Solaris T. N. 14“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Produkt enthält: 0,75 l

Kategorien: , ,